Redesign Rauch Ice Tea

Seit nun schon ein paar Monaten hat Rauch Fruchtsäfte das Markenzeichen von ihrem Eis Tee erneuert. Leider zeigt sich mir diese Maßnahme als ein Schritt in die falsche Richtung. Das alte Logo war auch kein besonderes Schmuckstück, aber es hatte wenigstens ein sehr klares und markantes Auftreten. Die blauen fetten Großbuchstaben mit der gelben Kontur waren ein besonders Suchmerkmal, das weder in Deutsch (Eis Tee), noch in Englisch (Ice Tea) seine Zusammengehörigkeit nicht verloren hat.

Rauch Ice Tea – Logo redesigned

Das neue Logo hat leider komplett diesen kräftigen Eindruck verloren. Ziemlich hilflos werden mehrere Elemente zusammengepappt, um irgendwie einen moderneren Eindruck zu schaffen. Man möchte jetzt anscheinend das große T als Eye-Catcher etablieren. Die Kontur und die blaue Farbe wurde zwar noch erhalten, aber die Anordnung ist nun komplett anders. Die verwendet Kursive wird mit mehreren Konturen vergewaltigt, Highlights, Verläufe und eng aneinander gepresste Buchstaben runden das visuelle Chaos ab. Um den klaustrophobischen Platzmangel noch zu verstärken, wird ein grünes Blatt zwischen die beiden Worte gelegt. Ein Bogen mit noch mehr Verlaufsfarbe und die Handschrift bei „ea“ bringen weitere Unruhe in die Sache. Wenn man sich schon auf das T beziehen will, dann wenigstens konsequent ohne die Ergänzung der zwei Buchstaben.

Rauch Ice Tea – Flaschen im Vergleich

Die Verpackungen sehen auch nicht viel besser aus, auch wenn die Früchte ansprechender präsentiert werden. Da das Logo selbst schon so kompliziert ist, versucht man es mit einem scheinenden Hintergrund irgendwie nach vorne zu bringen. Ein Jammer das Ganze. Welche Agentur für diese Erneuerung verantwortlich ist, weiß ich leider nicht. Rauch hat anscheinend Probleme sich die richtigen Leute ins Boot zu holen. So auch bei ihrer Website, wo das Logo je nach Größe des Browserfensters verzerrt wird. Gut gemacht, GO.WEST. Aber dafür ist es in Flash – doll!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. Ich habe deine Zeilen nur überflogen, aber der Satz „Was ich vorher in Filmen für kitschig und banal hielt wurde…