Gebrochene Idylle

Postkartenmotive sind unecht. Kann jemand ehrlich behaupten, dass es sich so schön, so perfekt, so idyllisch an jenem Ort wirklich angefühlt hat, wie es das Postkartenfoto einem weiß machen möchte? Von mir kann ich sagen, dass dem nicht der Fall ist. Das mag einfach daran liegen, dass ein Bild immer irgendwie etwas ausdrückt oder unterstreicht, denn in einem Zusammenhang steht es ja immer. Ich wollte diesem Effekt nun, wie ich es auch schon begonnen hatte, genau die umgekehrte Wirkung verleihen. Vielleicht schaut es in den Menschen an diesem Ort gar nicht so schön und harmonisch aus, wie es uns das Bild zeigt. Vielleicht sind sie verzweifelt oder es ist ihnen alles gleichgültig. Vielleicht sind sie aber auch glücklich. Egal, die heilige Postkartenidylle wurde somit durch zerkratzt, beschmiert, mit oder Gips oder Küchenrolle bearbeitet und stellt sich der möglichen Realität. Das ist kein Urlaubsparadies.

Gebrochene Idylle gehendes Paar Gebrochene Idylle sitzendes Paar
Gebrochene Idylle Brooklyn Gebrochene Idylle Skyline


Schreibe einen Kommentar zu Oliver Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. Ich habe deine Zeilen nur überflogen, aber der Satz „Was ich vorher in Filmen für kitschig und banal hielt wurde…